Allgemein BODY & BEAUTY CARE

Jumbo-Boxbraids Pflege

Braids zu pflegen ist simpel und vor allem kostengünstig. Was ihr dafür braucht? Kokosöl, Apfelessig, Feinstrumpfhose. Und Zeit. Das war's!

Nächtliche Haarpflege ist das A und O, um exzessive Haarparties zu verhindern. Das gilt auch für Boxbraids. Wer sich also Boxbraids flechten lässt und denkt, man käme ohne Pflege davon, hat sich leider geirrt. Ein bisschen Pflege und Liebe muss sein – bei allem was man tut.

1
Damit Eure Braids länger frisch aussehen und auch nach einer Woche noch gerockt werden können, ist es wichtig sie zu Hause vor äußeren Einflüssen zu schützen. Sobald ich einen Fuß über die Türschwelle setze, warten schon Strumpfhose und Satintuch auf mich. So verhindert man nicht nur üblen Frizz, sondern auch Gerüche, die sich beispielsweise beim Kochen in den Haaren festsetzen können.

Jumbo Box Braid gif material-

2

Verschlampt Frau das Abschminken, dann verstopfen die Poren. Das Resultat ist uns bekannt: unreine Haut. So geht’s auch der Kopfhaut. Wir hetzen täglich von A nach B, schwitzen, gehen mit ungewaschenen Fingern durch die Haare, tragen neue Produkte auf Kopfhaut und Haar. Gleichzeitig fragt man sich weswegen die Kaufhaut juckt oder das Haar einfach nicht wächst. Guess what? Es liegt unter Anderem an verstopften Poren und einem aus der Balance gebrachten pH-Wert. Die richtige Haarwäsche macht’s also aus. Mit Jumbo-Boxbraids ist das Waschen total easy und in nullkommanix erledigt. Mit Apfelessig. Um meine Kopfhaut zu reinigen während ich Braids trage, mische ich in einer Schale Apfelessig mit Wasser (1:3). Darin tunke ich ein Wattepad und reinige sanft die einzelnen Partien. Das Ganze mache ich alle zwei bis drei Tage.

3
Lieber glänzend statt strohig, nicht wahr? Es wird zwar Kunsthaar eingeflochten, aber Kunsthaar muss auf den ersten Blick nicht direkt nach borstigem Plastik aussehen. Das heißt nicht, dass man gleich all die teuren Pflegeprodukte aufopfern muss. Calm down! Es reicht ein günstiges Pflegeöl aus der Drogerie, um vom Ansatz an den Braids frischen Glanz zu verleihen. Für die Pflege meiner Kopfhaut verwende ich in der Regel nur Kokosöl (das Mittelchen für einfach ALLES). Nachdem ich meine Kopfhaut gesäubert habe, trage ich Kokosöl auf die sichtbaren Stellen der Kopfhaut auf. Und natürlich auch zwischendurch nach Bedarf. Das hat sich bei mir bisher bewährt.

Und bei Euch? Schmeißt Ihr euch einfach ins Bett oder gehört Haarpflege am Abend auch zu eurer Routine? 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s