CARE HEALTH

H 2 the O – Wie wir mehr Wasser trinken

Unser Körper benötigt viel Flüssigkeit, um Krankheiten vorzubeugen und sich regelmäßig zu entgiften. Wasser hilft auch gegen Symptome wie Kopfschmerzen oder Müdigkeit. Aber wie soll man bitte 2L täglich trinken? Hier gibt's meine Tipps für Euch.

Im Alltagstrubel vergessen wir oft, wie wichtig es ist viel Wasser zu trinken – vor allem dann, wenn wir das Wassertrinken nicht zu einer Gewohnheit gemacht haben. Da bin ich zugegebenermaßen auch nicht wirklich ganz ohne: Es gibt Tage an denen ich, abgesehen von meinem Glas O-Saft zum Frühstück, nichts trinke. Oder andererseits viel geschmackhaltiges Wasser zu mir nehme – man fühlt sich zwar besser, wir wissen allerdings auch ohne medizinische Kenntnisse, dass das dennoch nicht gesund ist. Aber wie schafft man es Wassertrinken zu einer Gewohnheit zu machen?

Drink_Wasser_Leben_Trinken_Gesundheit

H t(w)o the O

Sich positive Auswirkungen vor Augen zu halten, hilft dabei motiviert zu bleiben. Das funktioniert bei mir auch beim Wassertrinken. Wasser ist essentiell! Wir haben das Privileg bedenkenlos Kranwasser trinken zu können. Das weiß ich tatsächlich erst seit meinen letzten Reisen nach Nigeria zu schätzen, wo ich allein durch das Zähneputzen mit Leitungswasser innerhalb weniger Stunden an Diarrhea für etliche Tage flach lag. Welche und ob das Leitungswasser in Eurer Region Konzentrierte Schadstoffe enthält, erfahrt Ihr Problemlos beim Wasserwerk. Ihr könnt euch dort auch über die Wasserhärte informieren. Die Wasserhärte wird in weich, mittel und hart unterschieden. Sie gibt Auskunft über die Konzentration der Mineralien, vor allem Magnesium und Kalzium, im Leitungswasser. Je härter heißt allerdings nicht desto ungesünder! Aber wieso sollten wir nun überhaupt viel Wasser trinken?

Vorbeugen von Krankheiten
Wie bereits erwähnt, ist Wasser essentiell. Trinken wir viel, können wir beispielsweise Nierensteine vorbeugen. Durch eine hohe Flüssigkeitszufuhr kann man Salzablagerungen im Urin vermeiden und geht somit etlichen Problemen aus dem Weg! Aber auch ein anbahnende Blasenentzündung, kann man schnell loswerden, wenn ausreichend getrunken wird, sodass die Bakterien im Wahrsten Sinne des Wortes ausgespült werden.

Konzentrations- und Leistungssteigerung
Unser Gehirn besteht aus 85% Wasser. Es ist also nicht verwunderlich, dass Flüssigkeitsentzug direkt auf den Kopf schlägt. Sei es der Kater am nächsten morgen, der unseren Kopf zum pochen bringt oder plötzliche Kopfschmerzen und Müdigkeit in der Vorlesung: Water is the answer, believe me.

Wasser als Entschlackungskur und Abnehmhilfe
Abnehmen ist nicht wirklich mein Ziel, aber Entschlackung und Detox klingt doch immer gut. Dafür braucht man nicht einmal Detoxtea: Was bringt denn auch schon Detoxtea, wenn man weiterhin wie gewohnt Softdrinks und Schokolade isst? Nichts, außer Geldverschwendung. Drink water, eat healthy, do your squats.


Dual_Innovation_Bottle_Wasser_Trinken_Gesundheit

Wie trinke ich „so viel“ an einem Tag?

Und nein: Die aufgelisteten Vorteile sind keine Mythen. Ich habe in letzter Zeit verstärkt auf meine Wasserzufuhr geachtet. Was ich in der Zeit gemerkt habe ist, dass ich wacher und aktiver geworden bin. Frühes Aufstehen ist keine große Qual mehr, sondern ganz im Gegenteil: Meine neue Morgenroutine wirkt sich positiv auf meine Laune aus und ich habe letztlich mehr vom Tag. Allerdings kann es genauso schwer sein sich etwas anzugewöhnen, wie das Abgewöhnen schlechter Eigenschaften. Angenehmer gestalten kann man es sich trotzdem. Und falls es an einigen Tagen mal nicht ganz so klappt, dann ist das auch völlig okay. Ich habe natürlich auch einige Vorschläge für Euch, um Trinken aufregender zu machen:

1

Die passende Trinkflasche kann Wunder bewirken und wird Euch anspornen mehr zu trinken. Ich habe mich für eine Flasche von Dual Innovationentschieden (ca 12€). Sie hat ein Fassungsvermögen von 2,2L, sieht ziemlich fancy aus und ist angenehm zu tragen. Daher: Mein ständiger Begleiter. Wer mal keine Lust auf normales Wasser hat, kann Zitronen, Gurken, Erdbeeren, Orangen und, und, und… hinein schnippeln.

2

Achtsam sein! Um mehr im Blick zu behalten wie viel ich trinke, ob ich mindestens drei Mahlzeiten gegessen habe und um mein Training zu dokumentieren, führe ich eine Art „Logbuch“. Ich versuche so gut und gründlich es geht alles zu dokumentieren, um am Ende der Woche auszuwerten was noch besser funktionieren könnte. Dieses habe ich von Flying Tiger (für ca 3€?) Ich liebe auf jeden Fall die Aufmachung!

3
Apps, Apps, Apps! Es gibt haufenweise Apps, die uns den Alltag erleichtern können – auch in diesem Bereich. Ich benutze beispielsweise die kostenlose App „Mein Wasser“. Sie erinnert mich in festgesetzten Intervallen daran in Glas Wasser zu trinken. Sehr hilfreich, wenn man gerade vertieft ist. Es gibt aber noch viele andere Alternativen im Appstore/Playstore.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s